Prostatakrebs-Info-Pforzheim
Prostatakrebs-Info-Pforzheim

"Spendenorganisationen" ->für Prostatakrebs

Quelle: Deutsche Krebshilfe

Der richtige Partner für die DKH ?

“Die Deutsche Krebshilfe (DKH) war vor einigen Jahren von ‘Movember’ angesprochen worden. Die DKH hatte seinerzeit eine Zusammenarbeit abgelehnt, da die Deutsche Krebshilfe nach ihren ethischen Grundsätzen grundsätzlich keine Spenden auf Provisionsbasis akquiriert. Entsprechend einer Auskunft der DKH lag der ihr seinerzeit kommunizierte Anteil für ‘Movember’ im ersten Jahr bei 50%. Welche Beträge da zusammenkommen könnten, kann man leicht ausrechnen, wenn man weiß, dass weltweit mehr als 409 Millionen Euro gespendet wurden. Dies ist nach unserer Meinung keinem Spender vermittelbar. Nachdem die Deutsche Krebshilfe aus den vorstehend geschilderten Gründen eine Zusammenarbeit mit ‘Movember’ abgelehnt hatte, fand ‘Movember’ mit dem BPS einen Kooperationspartner für Deutschland.”

Daraufhin fand "Movember" einenPartner beim BPS bzw. dem vom BPS ins Leben gerufene FHbP:

Der vom Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe gegründete “Förderverein Hilfe bei Prostatakrebs” (FHbP - ab 2014) bewirbt die Movember-Aktion massiv unter der Überschrift:

“Ein Schnurrbart für den guten Zweck”.

Unterstützt die Deutsche Krebshilfe inzwischen auch "Movember"?

Quelle: Movember

Quelle: Google-Bildsuche

 

Sollte man "so" für das ernste Thema-Prostatakrebs Werbung machen?

Oder noch schlimmer - wenn man bei Google (Bilder-Suche) "movember porn" eingibt - wird für "Movember" auf, meiner Meinung nach, sehr fragwürdigen Seiten geworben!

+++ Prostatakrebs-->Aktuell:

Kritische Betrachtung zur DHB
Beitrag - Dipl.-Kfm. Thomas E. von Åkerman - bis 05/2014 stellvertretender Vorsitzender der SHG "Prostatakrebs-Selbsthilfe-Pforzheim"
Dieter Voland und die volle Wahrheit übe[...]
PDF-Dokument [492.1 KB]

Hinweis! -> In eigener Sache:

Ich werde mehr und  mehr angesprochen und um "Rat und Hilfe" gebeten. Ich bin jedoch kein (Mediziner) Arzt und darf gar  keine "Ratschläge erteilen"!

Wie schon auf der "Startseite" dieser Website betont - recherchiere ich, als selbst Betroffener, im Internet und verweise auf dieser Seite (nochmal) auf  aktuelle Links und Beiträge - sage aber auch meine Meinung zu "Prostatakrebs-Selbsthilfe-Gruppen, -Verbände und (Spenden-)Organisationen.

Als ehemaliger "Stellvertretender Vorsitzender + Schatzmeister + Webmaster  (die Website der SHG wurde von mir gestaltet und "ins Leben gerufen") + Gründungsmitglied der SHG (als Verein im Jahr 2006) - bewegt und beschäftigt mich  immer noch 

die "SHG Prostatakrebs Pforzheim":

Wie geht es weiter mit der

SHG Pforzheim?

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PC Hilfe Pforzheim